Erster Spendenscheck an den Zuhause e.V. übergeben

von

Gerald Bieling (rechts), Geschäftsführer der Bernburger Stadtwerke, übergab gemeinsam mit dem Initiator der Laufaktion, PSV-Vereinspräsident Thomas Gruschka (links), den ersten Spendenscheck über 600 Euro an Annett Cerny-Röhr, Vorsitzende des Vereins Zuhause e.V., der sich für Familien mit Pflege- und Adoptivkindern in der Region einsetzt.

 

Die rund 1.000 Teilnehmer der Charity-Laufchallenge des Polizeisportvereins Bernburg (PSV) legen sich für den guten Zweck mächtig ins Zeug. Beim gemeinsamen Laufen, Walken oder Spazieren wandern nämlich nicht nur etliche Kilometer auf das Zählwerk der eigens eingerichteten Internetseite, sondern zusätzlich auch so einige Euro in den Spendentopf der virtuellen Laufveranstaltung.

Denn für jeden erlaufenen Kilometer spenden die Stadtwerke Bernburg 1 Cent für soziale Projekte in und um Bernburg. Das gesetzte Ziel sind 5 Erdumrundungen á 40.000 Kilometer.

Nach 60.000 Kilometern konnte nun der erste Spendenscheck in Höhe von 600 Euro an den Zuhause e.V. übergeben werden.
Vereinsvorsitzende Annett Cerny-Röhr bedankte sich bei den Stadtwerken, dem Organisationsteam des Polizeisportvereins und allen Laufteilnehmern für die großartige Aktion.
Der Zuhause e.V. unterstützt Familien mit Pflege- und Adoptivkindern in der Region Bernburg mit gemeinsamen Aktionen, Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch und Beratungsangeboten.

Der Kilometerzähler läuft inzwischen munter weiter. Jeder kann mitmachen und sich kostenfrei auf der Homepage www.salzland-läuft.de registrieren, seine gelaufenen Kilometer hochladen und somit soziale Projekte in der Region unterstützen.

Die eingereichten Kilometer müssen zu Fuß zurückgelegt werden – ohne jegliche Sportgeräte wie z.B. Inliner, Skier oder Fahrrad. Ziel ist die Förderung der Bewegung über den normalen Tagesablauf hinaus. Kilometer für bisherige Alltags-Strecken (wie Wege zur, von oder während der Arbeit) dürfen nicht eingetragen werden.

Beim GEMEINSAMEN BEWEGEN werden wir gleichzeitig auch noch „ETWAS GEMEINSAM BEWEGEN".

Zurück